it management Mai/Juni 2017



it management Mai/Juni 2017

Speicher-Plattform für die Cloud: Die richtige Wahl
Wer Cloud-Lösungen im Unternehmen einführt, muss sich auf Veränderungen einstellen. Denn die IT im Cloud-Zeitalter benötigt den richtigen Unterbau. Christopher Knörle von Tintri erläutert im Gespräch mit it management-Herausgeber Ulrich Parthier, warum das so ist.

Potenziale erkennen: Warum in die Cloud?
Im IT-Budget beanspruchen die Infrastruktur und ihr Betrieb den größten Anteil. Deshalb wäre dieser Kostenblock in der Public Cloud wesentlich billiger. Um das zu verifizieren, muss man die eigenen Kosten ehrlich ermitteln. Denn nur dann kann man vergleichen, ob es in der Cloud wirtschaftlicher ist.

ITSM Ad-Hoc-Analysen: Verborgene Optimierungspotenziale
IT-Organisationen benötigen umfangreiche Reports, um ihre IT-internen Prozesse analysieren, überwachen und steuern zu können. Üblicherweise werden hierfür statische Standard-Reports eingesetzt.

Big Data und Operational Intelligence: Eine Verbindung für’s (Geschäfts-)Leben
Maschinengenerierte Daten machen Big Data erst richtig interessant. Sie ermöglichen es unter anderem, die Anwendererfahrung zu verbessern, die IT-Stabilität zu erhöhen, Sicherheitsbedrohungen zu erkennen und sogar das Kundenverhalten für eine Optimierung des Kerngeschäfts zu analysieren. Doch dafür müssen die Informationen erst einmal gefunden und durchleuchtet werden. Operational Intelligence (OI) bringt Licht ins Dunkel.

Neue Geschäftsmodelle dank Advanced Analytics Einblicke in die Verfahren und die Skalierbarkeit
"Big Data ist in aller Munde …", so fangen viele Vorträge an, in denen es um Big Data geht. Im Zusammenhang mit Analysemöglichkeiten wird oft anhand von Beispielen gezeigt, wie aus unterschiedlichen Datenarten, von strukturiert über polystrukturiert bis unstrukturiert, Erkenntnisse gewonnen werden.




it security Mai 2017

Coming up soon: Die europäische Datenschutzgrundverordnung sorgt für Wirbel
Die Europäische Datenschutzgrundverordnung tritt im Mai 2018 in Kraft. Grund genug sich schon heute dafür zu wappnen. Warum erklärt Roland Renner, Senior Director DACH, CEE, South Europe & Benelux bei Ipswitch im Gespräch mit it security-Herausgeber Ulrich Parthier.


Definition und Sicherheit des IoT: Strategische Sicherheitsanforderungen
Das Internet der Dinge (IoT) repräsentiert eine neue Gattung des Internets, und Unternehmen und Behörden sind auf der Suche nach besseren Dienstleistungs- und Wachstumsmöglichkeiten.




SIEM: Vereinte Sicherheitsintelligenz
Die Meantime to Detect (MTTD) und Meantime to Resolution (MTTR) gehören zu den wichtigsten Kennzahlen bei der Beurteilung der Effizienz von SIEM-Systemen (Security Information and Event Management) und auch von Security Operations Centern (SOC) insgesamt. Sie beschreiben die durchschnittliche Zeit bis zur Erkennung eines Incidents sowie die durchschnittliche Zeit bis zu Behebung eines Incidents.

Industrielles Internet of Things: Cybersicherheit für ProduktionsprozesseDas
"Internet of Things" (IoT) ermöglicht der produzierenden Industrie einen riesigen Innovationssprung. Soll IoT ein Erfolg werden, müssen Cyber-Angriff e und Netzwerkprobleme allerdings rechtzeitig erkannt und konsequent abgeblockt werden – und zwar ohne, dass sich die Produktionsprozesse dadurch verzögern. Benötigt werden dafür Analyse- und Firewall-Lösungen mit einer integrierten "Deep Packet Inspection" (DPI)-Engine.

Advanced Persistant Threats: Die richtige Strategie
Zielgerichtete Attacken beziehungsweise APTs (Advanced Persistent Threats) werden immer ausgeklügelter und somit für Unternehmen und Organisationen immer schwieriger zu verteidigen.